Spielberichte der Fußball-Mannschaften

Frauen - Jennifer Dold schnürt Doppelpack

Werner SC 2000 – Concordia Albachten (9er)  3:0 (2:0)

Die Frauen des Werner SC haben im Heimspiel eine bis zur letzten Sekunde umkämpfte Partie für sich entschieden. Die effizientere Chancenverwertung war am Ende ausschlaggebend um sich mit 3:0 gegen Albachten durchzusetzen und damit den vierten Tabellenrang zu festigen. Bereits zu Spielbeginn war zu erkennen, dass die Spielerinnen des WSC große Probleme hatten in das 9er-Spiel zu finden. Albachten wirkte zu Spielbeginn konzentrierter, hatte direkt zwei Möglichkeiten in Führung zu gehen die aber durch Torhüterin Paula Gräve vereitelt wurden. Werne war um eine direkte Antwort bemüht. Gleich in der 13. Minute hatte das Erfolg: Anna Jersemann hatte das Auge für die mitgelaufene Jennifer Dold, die aus spitzem Winkel zum 1:0 für die Gastgeberinnen traf. Mit der Führung im Rücken war Werne bemüht gegen tief stehende Gäste das Spiel an sich zu reißen und den zweiten Treffer nachzulegen.

C1-Junioren - WSC gewinnt den Meisterschaftsauftakt gegen VfL Senden

Werner SC                :           VfL Senden

         8                        :                     5

 

Am 14. September spielte die C1 des WSC das erste Punktspiel der Saison zu Hause gegen VfL Senden. Bei sonnigem Wetter und angenehmen 20°C waren zahlreiche Zuschauer auf beiden Seiten gekommen, das Spiel zu verfolgen.

Frauen - Erste Saisonniederlage der WSC-Frauen

TuS Altenberge II - Werner SC 2000  4:1 (3:0)

Mit zwei Siegen aus den ersten beiden Saisonspielen im Gepäck reiste die Frauenmannschaft des Werner SC zum erwarteten, schweren Auswärtsspiel beim TuS Altenberge II an. Am Ende stand eine verdiente 4:1 Niederlage zu Buche. Gegen die neu formierte, durch Spielerinnen der ersten Mannschaft verstärkte zweite Mannschaft aus Altenberge startete Werne druckvoll in die Partie und hatte zunächst zwei gute Chancen um in Führung zu gehen. Doch Altenberge-Torhüterin Kira Fröbrich vereitelte gekonnt beide Großchancen zur möglichen Gästeführung.

C1-Junioren - 3:2 Sieg im Freundschaftsspiel gegen GS Cappenberg

GS Cappenberg             :           Werner SC

             2                          :                   3

 

Zu einem weiteren Vorbereitungsspiel reiste die C1 Jugend des Werner SC an einem Donnerstagabend nach Cappenberg. Die ersten fünf Minuten des Spiels begannen sehr ausgeglichen, nach 6 Spielminuten lief der WSC den ersten Angriff mit Torschuss, der allerdings von der Abwehr geklärt wurde. Im Anschluss versuchte Cappenberg einen Konter über die rechte Seite, der Werner Keeper lief aus seinem Torraum heraus um den Ball zu klären, doch Cappenberg bekam nach Foulspiel einen Freistoß zugesprochen, der allerdings harmlos geschossen wurde. Nach 15 Minuten Spielzeit zeigte Werne einen tollen schnellen Angriff, Felix Müller hatte sich frei gelaufen und flankte auf den mitgelaufenen Philipp Schroer, der zuerst auf den Torwart schoss, im Nachschuss aber zur 0:1 Führung ins Netz traf. Cappenberg hielt in dieser Phase noch gut mit, sie versuchten den Ausgleich mit Distanzschüssen und warteten auf Fehler in der sehr gut und kompakt stehenden Abwehr des Gegners. So wurde dann auch eine kleine Unachtsamkeit zum 1:1 Ausgleich ausgenutzt. Doch Werne zeigte nun das aggressivere und laufstärkere Zweikampfverhalten und spielte viele gute Möglichkeiten heraus. Der WSC besaß jetzt auch mehr Ballbesitz und zeigte mit Einbindung des Keepers viele gute Spielvarianten. Zum Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel wieder ausgeglichener, Cappenberg hatte mehrere Möglichkeiten auf das Tor zu schießen und auch Werne blieb am Ball. Mit einem Unentschieden ging es dann in die Halbzeit.

Frauen - WSC-Torhüterin Paula Gräve pariert Elfmeter

Werner SC 2000 – DJK GW Amelsbüren II  2:0 (1:0)

Die Frauenmannschaft des Werner SC empfing am Sonntag die neu formierte zweite Mannschaft der DJK GW Amelsbüren. Gegen die Gäste zeigte das Team von Trainerduo Volkenrath/Baur vor allem in der ersten Halbzeit eine ansprechende Leistung und gewann letztlich aufgrund der besseren Chancenverwertung verdient mit 2:0 (1:0). Und das von der ersten Minute an: Kaum hatten sich die Teams auf dem Kunstrasen-Platz im Lindert richtig sortiert, lief schon die erste Angriffswelle auf das Gehäuse von Amelsbüren. Nach acht Minuten wurde Werne für die aggressive Anfangsphase belohnt.

C1-Junioren - 0:4 Niederlage gegen den BW Greven

Werner SC               :           BW Greven

       0                         :                    4

Schon in der ersten Halbzeit zeigte sich, dass es ein sehr schweres Spiel für die Heimmannschaft des WSC werden würde. Beim Warm spielen verletzte sich ein WSC Spieler so schwer, dass er leider ausfiel. Das sehr heiße Wetter setzte den Spielern außerdem zu. Die Gegenspieler aus Greven waren vor allem körperlich überlegen. So begann der WSC auch etwas verhalten und abwartend. Greven war von Beginn an aggressiver und selbstsicherer und drängte Werne früh weit in die eigene Hälfte. So schaffte es der WSC lediglich zweimal vor das gegnerische Tor, während Greven unablässig Druck aufbaute und viele gute Abschlüsse zeigte. Obwohl die ganze Mannschaft sehr gute Defensivarbeit leistete, war es nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor für die Gegner fiel. Ein Grevener Stürmer nahm nach 10 Minuten eine Flanke volley an und schoss den Ball unhaltbar ins Netz. Fünf Minuten später erhöhte Greven auf 0:2. Nach einer Trinkpause landeten mehrere Bälle knapp neben den Pfosten, über die Latte oder in den Armen des WSC Keepers. Zum Ende der ersten Hälfte wurde Werne mutiger und ging auch besser in die Zweikämpfe. Mit einer 0:3 Führung ging Greven in die Halbzeit.