Frauenfußball - WSC-Frauen verlieren unglücklich gegen Füchtorf

Werner SC 2000 – SC Füchtorf 1:2 (0:1)

Sowohl die personelle Auswahl als auch das Spielsystem 3-4-3 waren darauf ausgerichtet hinten dicht zu machen und den Tabellenzweiten aus Füchtorf mit schnellen Kontern zu überrumpeln. Und das gelang der Mannschaft vom Werner SC in der ersten Halbzeit auf geradezu beeindruckende Weise. Hoch motiviert gingen die Gastgeber ans Werk und erspielten sich in den ersten 30 Minuten ein deutliches Übergewicht. Immer wieder konterten sie mit hohem Tempo, die Defensive stand sehr sicher. Quasi mit der ersten Torchance gingen die Gäste mit 0:1 (30.) in Führung.

Die Heimelf hätte zu diesem Zeitpunkt schon mit zwei bis drei Toren führen müssen, sie erspielten sich zahlreiche Großchancen die jedoch allesamt leichtfertig vergeben wurden. Immer wieder ging es für Werne schnell nach vorne. Das WSC-Team zeigte Enthusiasmus, Leidenschaft und hier und da sogar ansehnliche Spielzüge Richtung Gästetor. So blieb als Halbzeitfazit nur zu sagen das man klar überlegen war, jedoch die Tore fehlten. Daran änderte sich auch zu Beginn der zweiten Hälfte erst einmal nichts. Mit der zweiten Chance das nächste Tor zum 0:2 (70.) für Füchtorf. Werne verkürzte durch Neele Nolle, auf Vorarbeit von Laura Sievert, zum 1:2 (76.) Im weiteren Spielverlauf verteidigten die Gäste die knappe Führung bis zum Schlusspfiff.

Resümee Trainerteam Volkenrath/Baur: “Wir sind über das Ergebnis sehr enttäuscht. Es hätte nicht sein müssen. Wir waren auf Augenhöhe mit dem Gegner und hätten in der ersten Halbzeit mindestens zwei Tore machen müssen. Das war heute Großchancen auslassen für Fortgeschrittene. Wir sind für eine sehr gute Leistung nicht belohnt worden. Aber so ist Fußball, wer vorne die Tore nicht schießt darf sich anschließend nicht beschweren wenn man verliert."

Es spielten: Borrmann, M.Nolle, Timmermann, Prinz, Kara, Zeps, Stoscheck, Sievert, J.Dold, A.Özdemir, N.Nolle, Volkenrath, E.Özdemir, Klein, Asche, Schmidt