Spielberichte Frauen

Frauenfußball - Auswärtsniederlage von schwerer Verletzung überschattet

SG Milte Sassenberg - Werner SC 2000 2:1 (1:0)

Nach der bitteren 1:7-Hinspielniederlage wollten die WSC Frauen im Rückspiel vieles besser machen. Dementsprechend engagiert gingen die Blau-Roten in die Begegnung. Im ersten Spielabschnitt dominierten die Abwehrreihen der beiden Mannschaften und ließen die gegnerischen Stürmer nicht zur Entfaltung kommen. Somit blieben Chancen Mangelware. Die Offensive des WSC war bemüht, blieb aber immer wieder an der Abwehr des Gegners hängen. So musste folglich eine Standardsituation herhalten, um für die Führung zu sorgen. In der 20. Minute bekamen die Gastgeberinnen einen aussichtsreichen Freistoß zugesprochen. Elena Krewerth legte sich den Ball aus gut 18 Meter zentral vor dem Tor zurecht und knallte den Ball zum 1:0 unhaltbar ins rechte, lange Eck.

Weiterlesen ...

Frauenfußball - Auslassen der Chancen hart bestraft

BW Aasee II - Werner SC 2000 2:1 (0:0)

Die Frauenmannschaft des WSC musste am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen den bis dato ungeschlagenen Gegner und Tabellenzweiten aus Aasee eine bittere 2:1 Niederlage einstecken. Der WSC war in der ersten Halbzeit das dominierende Team und hat seine bisher beste Saisonleistung gezeigt. Die Gäste machten von Anfang an Druck und hatten in der 8. Minute die erste hochkarätige Chance um in Führung zu gehen. Der fällige Handelfmeter für Werne prallte vom Lattenkreuz zurück ins Feld. Das Chancenverhältnis sprach deutlich für den WSC. Hundertprozentige Einschussmöglichkeiten wurden nicht genutzt, eine deutliche Führung zur Halbzeitpause wäre verdient gewesen. In der zweiten Hälfte rächte sich die fahrlässige Chancenauswertung. Zehn Minuten nach Wiederbeginn stellte BW-Angreiferin Kira Palmowski mit ihrem Tor den Spielverlauf auf den Kopf. Sie setzte sich nach einem langen Ball über die WSC-Abwehr gegen ihre Gegenspielerin durch und traf zum 1:0 (56.) ins lange Eck. Werne musste sich nach dem Gegentreffer sortieren und kassierte kurze Zeit später nach Eckball für Aasee das 2:0 (62.). Nach dem zweiten Gegentor war das Spiel wie abgeschnitten, Werne hatte den Faden verloren. Erst kurz vor Spielschluss fanden die Gäste wieder ins Spiel. Neele Nolle verkürzte auf 2:1 (82.) nach Vorarbeit von Aysu Özdemir. Am Ende gewinnt Aasee aufgrund der effektiveren Chancenverwertung.

Weiterlesen ...

Frauenfußball - Mit starker Abwehrleistung zum Heimsieg

Werner SC 2000 – GW Gelmer  1:0 (1:0)

Dank etwas größerer Effektivität gewannen die WSC-Frauen nicht unverdient mit 1:0 gegen die Gäste aus Gelmer und schieben sich damit in Tabelle auf Platz sieben vor. Der WSC hatte sich viel vorgenommen und machte in der Anfangsphase bei nasskaltem Wetter den wacheren Eindruck und setzte durch einen Konter den ersten Nadelstich. Aysu Özdemir brachte Ihre Elf mit einem sehenswerten Distanzschuss aus halblinker Position, der sich unhaltbar aus 20 Metern über die Gästetorhüterin ins Tor senkte, mit 1:0 (8.) in Führung. Von Beginn an entwickelte sich eine stark von der Taktik geprägte Partie, in der beide Mannschaften vor allem im defensiven Zentrum kaum Räume anboten. Wenn es dank schnellem Umschaltspiel einmal schnörkellos durch das Mittelfeld ging, wurde es ab und an gefährlich. Werne machte das Spiel, doch ab der Strafraumgrenze wurden zahlreiche Möglichkeiten nicht sauber ausgespielt, falsche Entscheidungen machten Chancen zunichte. Mit einer knappen Führung ging es in die Pause.

Weiterlesen ...

Frauenfußball - Mit kämpferischer Leistung zum Punktgewinn

DJK BW Greven - Werner SC 2000   0:0

Mit einem torlosen Unentschieden kehrte die Frauenmannschaft des WSC am Sonntagnachmittag vom Auswärtsspiel aus Greven zurück. Überragende Spielerin auf dem Platz war Torfrau Laura Sievert, die ihre Mannschaft immer wieder durch Paraden im Spiel hielt. Werne musste in der Offensive einiges umbauen in seiner Start-Elf: Unter anderen fielen die Langzeitverletzte Charlotte Klein sowie Chiara Borrmann, Lena Volkenrath und Jenny Dold aus. Die Marschroute und der Matchplan gegen den spielstarken Gegner waren dadurch klar: Die Defensive hat Vorrang, das Team sollte kompakt alle Räume zustellen und möglichst lange die „null“ halten. Beide Teams neutralisierten sich zunächst im Mittelfeld. Die DJK erspielte sich einige kleine Torchancen, ohne richtig zum Abschluss zu kommen.

Weiterlesen ...

Frauenfußball - Anschluss ans obere Mittelfeld hergestellt

Werner SC 2000 – SG Selm Südkirchen 1:0 (1:0)

Bei bestem Fußballwetter empfingen die Frauen des Werner SC die Spielgemeinschaft aus Selm/Südkirchen zum Nachbarschaftsderby im Lindert. Von den aufgrund der Tabellensituation favorisierten Gästen kam in der Anfangsphase wenig. Von Beginn an entwickelte sich ein taktisch geprägtes Spiel, da beide Defensivreihen sehr gut standen und kaum Fehler bzw. Platz anboten. Nach 10 Minuten wurde der erste Fehler der SG direkt ausgenutzt. Den fälligen Eckball, scharf hereingetreten von Lena Volkenrath, verlängerte Klein auf die am zweiten Pfosten lauernde Aysu Özdemir, die den Ball technisch sehr gut annahm und volley zum 1:0 (10.) verwandelte. Ein sehenswerter Treffer, die Freude auf der Heimseite war groß. Nach einer guten halben Stunde nahm sich die Partie eine Auszeit, beide Teams konnten nach vorne keine Akzente setzen, Kampf war Trumpf.

Weiterlesen ...