Fußball - Symalla-Cup: Deutliche Schlappe für die Dritte

Spiel um Platz drei: SVF Herringen – Werner SC III 7:0 (4:0).

Gegen den A-Ligisten Herringen blieb der Neu-B-Ligist ohne Chance.


Offensiv brachte die Mannschaft wenig zustande und in der Defensive waren die Löcher eins ums andere Mal zu groß. Wie schon im Halbfinale gegen den TSC Kamen, das 1:6 verloren ging, schien die Mannschaft körperlich nicht ganz fit. „Man sieht, dass die Mannschaft gestern Abend unterwegs war, aber dafür sind wir ja auch eine dritte Mannschaft“, bemerkte Trainer Jörg Wintjes, der es seiner Mannschaft aber auch nicht verübeln wollte. Die höheren Temperaturen in der Sonne taten dann ihr Übriges.

Im Halbfinale gegen den TSC Kamen hatte Lars Zimmer beim Stand von 0:6 immerhin noch einen Ehrentreffer erzielt durch einen indirekten Freistoß. Ein Kamener Verteidiger hatte den Ball im Strafraum unerlaubt zum Keeper zurück gespielt, Zimmer nutzte die Chance.


WSC III: Sturm – J. Leenders, S. Leenders, Sudholt, T. Leenders (46. Hüttemann), Prümer (46. Zimmer), Brakk (70. Windstroer), Nowak, Muck, Lerche, Göttker