Fußball - D1 verliert gegen BSV Ostbevern 5:0

Dieses Spiel begann mit einigen Hindernissen. Zum einen erkrankten plötzlich mehrere Spieler des WSC, so dass die Mannschaft mit nur einem Auswechselspieler anreisen musste, zum anderen war das Wetter mit einem wolkenlosen Himmel und 28 Grad gnadenlos drückend. Auch die lange Autofahrt und der echte Rasen statt Kunstrasen waren nicht die besten Voraussetzungen, dennoch zeigte der Werner SC einen tollen Kampfgeist und viel Engagement, so dass sie trotz Niederlage stolz in die wohl verdiente Dusche gehen konnten. In der ersten Halbzeit spielte der WSC noch mit viel Respekt und fing eher verhalten und defensiv an.

Ostbevern ging nach 5 Minuten mit einem schnellen Angriff 1:0 in Führung. Kurz darauf fiel per Nachschuss das 2:0. Werne wurde in die eigene Hälfte gedrängt und hatte kaum Möglichkeiten Konter zu laufen. Lediglich 3 Torschüsse konnten in der ersten Halbzeit erspielt werden. Ostbevern hatte mehr Ballbesitz und setzte die Werner Abwehr und den Keeper unter Druck. Der guten Laufbereitschaft und Einsatzbereitschaft der Abwehr und des Keepers ist es zu verdanken, dass nur noch ein Tor in der ersten Halbzeit fiel. So stand es nach der ersten Hälfte 3:0 für die Gastgeber.

Nach einer wohl verdienten Erfrischung in der Halbzeit, startete der WSC neu gestärkt und mit großem Kampfeswille. Werne ging nun aggressiver in die Zweikämpfe, eroberte sich die Bälle zurück und lauerte immer wieder auf Konter, so dass es mehrere Möglichkeiten gab, mit einem Tor anzuschließen. Lange Zeit sah es so aus, als ob der WSC ein weiteres Gegentor verhindern könnte, die Defensive zeigte eine starke Leistung, auch die Offensive half immer wieder hinten aus und der Werner Torwart konnte viele gute Torschüsse halten oder entschärfen. Doch 20 Minuten vor Spielschluss verletzte sich ein Werner Spieler und konnte nicht mehr weiter spielen, so dass die Mannschaft ohne Auswechselung und kurzen Pausen bei der Hitze durch spielen musste. Die Kräfte ließen langsam nach, da fielen in den letzten Spielminuten doch noch zwei Tore für den Gastgeber. So ging das Spiel mit 5:0 zu Ende.

Werner SC D1: Luca Weidemann, Tim Hoppe, Julian Büscher, Max Timmel, Goran Vukovic, Florian Buhle, Mika Neuhaus, Hanno Jaehrling, Enoch Moussa, Tom Hagemeier