Fußball - D1 belegt zweiten Platz beim Turnier in Davesberg

Am 1. Mai richtete die JSG Davaria/Ottmarsbocholt ein Turnier für U13-Mannschaften aus, an dem 4 Teams aus der Region teilnahmen. Neben den Gastgebern liefen Mannschaften des SV Teutonia Coerde, des SC Nienberge und des WSC auf. Gespielt wurden jeweils 20 Minuten auf Rasen.

Spiel 1:                       WSC gegen SV Teutonia Coerde               1:2

Das Auftaktspiel beginnt der WSC engagiert und kann nach guten Kombinationen in der 3. Minute (Florian Buhle) und in der 6. Minute (Hanno Jährling) zwei sehenswerte Torschüsse herausarbeiten. Mit zunehmender Spieldauer kommen die Jungs aus Coerde jedoch immer besser in die Zweikämpfe und unterbinden recht gut das Kombinationsspiel des WSC. Zwar kann der WSC durch einen wunderschönen Fernschuss von Tom Hagemeier über den Torwart hinweg in Führung gehen.

1:0 (7. Minute) Tom Hagemeier

Anschließend sind die Spielanteile jedoch ausgeglichen. Coerde ist vor allem bei Standardsituationen gefährlich, bei denen immer wieder die langen Kerls gesucht werden, und die zwei Kopfbälle nur knapp neben das Werner Tor setzen. Trotz einer deutlich größeren Zahl an Torschüssen (8:5) verliert der WSC das Spiel letztlich durch zwei Gegentore, die aus Abwehrfehlern resultieren: Zunächst darf ein Coerder Stürmer ungehindert an drei Verteidigern vorbeilauf und einschießen. Dann führt ein Missverständnis der zahlenmäßig überlegenen Verteidiger mit Ihrem Torwart zum Führungstreffer der Münsteraner.

1:1 (13. Minute) SV Teutonia

1:2 (17. Minute) SV Teutonia

 

 

Spiel 2:           WSC gegen JSG Davaria/Ottmarsbocholt            0:0

Die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt. Der WSC lässt sich von der erste Minute an in der eigenen Hälfte einschnüren. Zeugnis der deutlichen Überlegenheit der Gastgeber ist das Eckenverhältnis von 0:5 für den Gastgeber. Zwar kommt Davesberg nur zu vier echten Torgelegenheiten. Der WSC hat auf der anderen Seite aber überhaupt nur einen Torschuss abgegeben. Und diese Torchance ergibt sich in der vorletzten Minute nach einem Freistoß auch eher zufällig, als der Ball durch den spielergefüllten Strafraum rollt und vor dem überraschen Mika Neuhaus landet, der die Kugel über das Tor jagt. So bleibt es beim glücklichen Unentschieden für den WSC.

Spiel 3:           WSC gegen SC Nienberge                           1:0

Im dritten Spiel scheint sich der WSC nun an den Rasen gewöhnt zu haben. Der Ball läuft flüssig durch alle Mannschaftsteile und das Spiel kennt nur eine Richtung: auf das Tor des SC Nienberge. Einem knappen Dutzend Torgelegenheiten des WSC stehen nur zwei Torchancen des SC Nienberge gegenüber. Leider kann der WSC nur eine Chance verwandeln. Nach einer schönen Spielverlagerung von der linken auf die rechte Seite netzt Finn Jäger aus 8 m unbedrängt und überlegt ein.

1:0 (9. Minute) Finn Jäger

Mit dem Sieg im letzten Spiel sichert sich der WSC den zweiten Platz hinter dem verlustpunktfreien SV Teutonia Coerde.

Für den WSC spielten: Florian Buhle, Bruno Drüken, Justus Olk, Marco Drüken, Mika Neuhaus, Finn Jäger, Enoch Moussa, Johannes Schwenniger, Julian Büscher, Tom Hagemeier, Hanno Jährling, Max Timmel, Goran Vucovic, Luca Weidemann