Fußball - D1 gewinnt gegen SuS Rünthe mit 3:2

Am Samstag, den 7. April, traf sich die D1 des WSC mit der D-Jugend von SuS Rünthe 08 zu einem Freundschaftsspiel in Rünthe. Bei sonnigem Wetter und sommerlichen Temperaturen vereinbarten die Trainer eine Spielzeit von 3x20 Minuten.

In der ersten Spielzeit sehen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Der WSC versucht wie immer, durch schnelle Kombinationen zum Torerfolg zu kommen. Allerdings fehlt es noch an der notwendigen Präzision, so dass lediglich 5 Torchancen erspielt werden können. Rünthe erkämpft sich durch engagiertes Zweikampfverhalten immer wieder den Ball im Mittelfeld und kann seine beiden schnellen und wendigen Stürmer oft geschickt anspielen. Zum Glück für Werne stehen die Angreifer wiederholt im Abseits, so dass für Rünthe nur 4 Torchancen in der Statistik stehen. Die Tore zum leistungsgerechten 1:1 fallen bereits kurz nach Spielbeginn - jeweils durch vorausgegangene grobe Schnitzer in der Verteidigung.

1:0 (4. Minute) Enoch Moussa

1:1 (6. Minute) SuS Rünthe

In der zweiten Spielzeit haben die Gäste aus Werne etwas mehr Spielanteile als die Gastgeber. Der WSC geht besser in die Zweikämpfe, läuft sich besser frei und spielt genauer den Mitspieler an als noch in der ersten Spielzeit. Die beiden schnellen gegnerischen Stürmer hat der WSC nun im Griff. Meist wird der ballführende Angreifer gleich von zwei Abwehrspielern gestellt. Am Ende kann der WSC aus vier schön herausgespielten Torchancen jedoch kein Kapital schlagen. Ganz anders die Gastgeber. Aus drei gefährlichen Torschüssen nehmen Sie einen Treffer in die Pause – mit freundlicher Unterstützung der Werner Abwehr, die nach einem Missverständnis erst den Ball abgegeben und dann die Schussbahn freigemacht hatte.

1:2 (35. Minute) SuS Rünthe

Nach der zweiten Pause hat der WSC noch mehr Spielanteile. Die Gastgeber werden in der eigenen Hälfte gebunden und geben in 20 Minuten nicht einen Schuss auf das Werne Tor ab. Der WSC führt den Ball über lange Ballstafetten in den eigenen Reihen. Da Rünthe den eigenen Strafraum jedoch gut abschirmt und die Stürmer des WSC immer wieder im Abseits stehen, sind echte Torchancen rar. Nach einer sehenswerten Kombination in der 43. Minute, die von Florian Buhle nicht genutzt werden kann, ist es dann eine Einzelleistung von Enoch Moussa, der mit einem Solo durch die Abwehr sprintet und zum verdienten Ausgleichstreffer einschießt. Kurz darauf lässt ein Pfostenschuss von Tom Hagemeier die mitgereisten Zuschauer aus Werne auf mehr Torgelegenheiten hoffen. Aber echte Chancen gibt es nicht mehr. Erst ein grobes Foul in der vorletzten Minute im Strafraum an Florian Buhle und der anschließend von Julian Büscher souverän verwandelte Strafstoß sichern den Sieg für Werne.

2:2 (48. Minute) Enoch Moussa

3:2 (59. Minute) Julian Büscher, Strafstoß

Für den WSC spielten: Florian Buhle, Julian Büscher, Tim Hoppe, Enoch Moussa, Mika Neuhaus, Max Timmel, Goran Vukovic, Johannes Schwenniger, Tom Hagemeier, Finn Jäger, Luca Weidemann