Spielberichte D-Junioren

Fußball - D1 gewinnt Hallenturnier bei SV Fortuna Seppenrade

Das Hallenturnier des SV Fortuna Seppenrade für D1-Mannschaften wird am Sonntag, den 16.12., in der Realschule Lüdinghausen ausgetragen. 6 Mannschaften spielen jeweils 12 Minuten gegeneinander: SV Fortuna Seppenrade 1, SV Fortuna Seppenrade 2, TuS Haltern 2, TuS Ascheberg, SV Hullern, Werner SC.

Im Auftaktspiel steht für den WSC der SV Hullern (1:2) auf dem Spielplan. Zunächst müssen sich die Spieler des WSC, die in dieser Saison noch nicht in der Halle trainiert oder gespielt haben, an die Bedingungen in der Halle und den Futsal-Ball gewöhnen. Hullern nutzt das gnadenlos aus, überrennt den WSC und liegt bereits nach 3 Spielminuten mit zwei Toren vorn. In der 4. Spielminute noch zwei dicke Möglichkeiten für den SV, dann kehrt sich das Spiel um: Es geht nur noch in Richtung Hullerner Tor. Der WSC erspielt sich mit teilweise sehr schönen Kombinationen neun gute Torgelegenheiten – einige davon so genannte 100%ige. Allerdings gelingt nicht mehr als der Anschlusstreffer durch Marco Drüken.

Weiterlesen ...

Fußball - D1 verliert 2:3 gegen VfL Sassenberg

Wie schnell man ein Spiel aus der Hand geben kann, zeigte sich bei diesem Heimspiel des WSC gegen die Gäste aus Sassenberg. In der ersten Halbzeit war der WSC klar überlegen. Nach einem hektischen Anfang mit zwei guten Torschüssen für die Gäste, konnte die Heimmannschaft langsam das Spiel aufbauen und einige schöne Angriffe laufen. Nach einem sehr schön gewonnenen Zweikampf der Werner Abwehr konnte sich Felix Müller frei spielen und ins Netz schießen: 1:0 für den WSC. Nach diesem Tor hatte der WSC noch mindestens 3 hundert prozentige Chancen nachzulegen, aber der Ball wollte irgendwie nicht hinter die Torlinie. Eine leise Ahnung schlich sich ein, dass es sich rächen könnte, wenn man die Tore nicht macht, und leider sollte diese Ahnung Recht behalten… Sassenberg konnte sich ein paar Torschüsse durch Konter erspielen, die aber von der Werner Abwehr und dem Keeper entschärft wurden. Mehr Ballbesitz, mehr Angriffe und mehr gewonnene Zweikämpfe konnte der WSC in der ersten Hälfte für sich verbuchen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es eine Schrecksekunde für den Gastgeber. Der Werner Keeper musste einen schnellen Konter entschärfen und aus dem Tor laufen, und wurde dabei vom gegnerischen Stürmer verletzt. Da glücklicherweise direkt nach dem Foul die Halbzeit begann, konnte sich der Torwart regenerieren und weiter spielen. Doch zu Beginn der 2. Hälfte merkte man dem WSC den Schreck noch an.

Weiterlesen ...

Fußball - D1 gewinnt im Freundschaftsspiel 3:0 gegen VfL Wolbeck

In Vorbereitung auf den Start in die Leistungsliga reiste die D1 des WSC am 24.11. zu einem Testspiel nach Münster zur D1 des VfL Wolbeck. Bei nasskaltem Wetter sehen die Zuschauer eine ereignisarme erste Hälfte. In der ersten Viertelstunde gibt es auf jeder Seite nur jeweils zwei minder gefährliche Torschüsse. Beide Mannschaften haben zunächst Schwierigkeiten auf nassen Kunstrasen den Ball zu kontrollieren und exakt zuzuspielen. In der 17. Minute gelingt dem WSC die erste durchgängig fehlerfreie Kombination, die jedoch vom Torwart des VfL entschärft wird. Zwei Minuten später ist er jedoch machtlos, als Tim Hoppe frei auf ihn zuläuft und souverän zum Führungstreffer der Gäste einschiebt. Vier Minuten vor der Halbzeitpause vergibt Marco Drüken in ähnlicher Position den zweiten Treffer für den WSC. Kurz darauf ist es wieder Tim Hoppe der drei Verteidigern davonläuft und dann auch noch den Torwart von Wolbeck zum 0:2 überwindet.

Weiterlesen ...

Fußball - D1 gewinnt im Freundschaftsspiel 3:1 gegen SV Herbern

Das heutige Spitzenspiel sollte entscheiden, ob die D1 Mannschaft des Werner SC als Meister in die Leistungsliga aufsteigen würde. Dementsprechend motiviert begann das Spiel. Denn auch der Gast aus Herbern wollte das Spiel unbedingt gewinnen. Herbern stand zu Spielbeginn sehr kompakt in der Defensive und verhinderte gefährliche Torschüsse. Die ersten guten Abschlüsse konnte sich Herbern erspielen. Nach 10 Minuten bekam der Werner SC einen Freistoß zugesprochen. Durch einen wunderschönen Paradeschuss von Finn Jäger ging Werne so mit 1:0 in Führung. Herbern machte nun richtig Druck, ging aggressiv in die Zweikämpfe und brachte Unruhe in die Werner Abwehr. Trotz mehrerer guter Möglichkeiten konnte der Werner Keeper die Schüsse parieren. Nach ca. 20 Minuten konnte sich Werne mit einigen guten Konterläufen aus den druckvollen Angriffen befreien. Herbern lief einen schnellen Angriff, ein Stürmer konnte sich freispielen und auf das Werner Tor zu laufen, den ersten Schuss konnte der Torwart abwehren, den Nachschuss halten. Der Abschlag landete bei Tim Hoppe, der einen tollen schnellen Konter lief, mehrere Gegenspieler ausspielte und eine gute Flanke auf den mitlaufenden Felix Müller schoss. Der konnte zum 2:0 ins Netz treffen. Nach dem Tor zeigte der WSC eine tolle druckvolle Phase und hatte mehrere sehr gute Möglichkeiten zum nächsten Tor, doch irgendwie wollte der Ball nicht über die Linie. Kurz vor der Halbzeit lief Herbern einen Konter, den ersten Torschuss konnte der Keeper noch abwehren, der Nachschuss traf dann aber zum 2:1. Nach dem Anschlusstreffer zeigte Werne noch einige schöne Spielzüge und Torschüsse, die beste Chance zum Tor hatte allerdings Herbern. Nachdem sich zwei Stürmer frei laufen konnten lief der Werner Torwart aus dem Tor und klärte den Ball in letzter Minute. Danach hieß es in der Halbzeit erstmal durchschnaufen.

Weiterlesen ...

Fußball - D1 gewinnt gegen TuS Ascheberg mit 1:0

Zum vorletzten Meisterschaftsspiel trafen sich am Samstag, den 3. November, die D1-Mannschaften des WSC und TUS Ascheberg. Bei kühlem aber sonnigem Wetter starten die Gäste aus Werne direkt nach dem Anstoß den ersten Angriff. Nach einem kurzen Geplänkel auf der rechten Seite dribbelt Johannes Schwenniger in den Strafraum, legt auf Felix Müller ab, Felix macht sich mit einer Drehung vom Gegenspieler frei, schießt und es steht 0:1. Mit dem Führungstreffer im Rücken dominiert der WSC die ersten zehn Minuten und kommt zu zwei weiteren Torgelegenheiten. Die Überlegenheit der Gäste aus Werne ist so groß, dass die Zuschauer jeden Moment den zweiten Treffer des WSC erwarten. Da kombinieren sich die Gastgeber in der 10. Minute das erste Mal vor das Tor der Gäste. Den Schuss kann Luca Weidemann, der Torhüter des WSC, zur Ecke abwehren. Nach dem Eckstoß zieht ein Ascheberger ab und Luca muss kräftig zupacken, um den Schuss festzuhalten. Nach dieser Aktion steht Ascheberg besser in der Abwehr und kann das Spiel offener gestalten, kommt selbst jedoch nur noch zu einer großen Torgelegenheit durch einen schnellen Konter, bei dem Luca Weidemann als letzter Mann einen Treffer verhindern kann. Auf der Gegenseite zeigt die Statistik vier klare Torchancen für die Gäste, die jedoch nicht genutzt werden können. Der Eckenstand von 6:1 für Werne spiegelt zu diesem Zeitpunkt die Kräfteverhältnisse besser wieder als der tatsächliche Spielstand.

Weiterlesen ...