Spielberichte D-Junioren

Fußball - D1 spielt unentschieden gegen Mecklenbeck

Werner SC   :   Wacker Mecklenbeck    1   :    1

Vor diesem Spiel gegen den Spitzenreiter wäre jeder mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, doch nach dem Spielverlauf und dem unglücklicher Ausgleichstreffer für Mecklenbeck, ging der WSC mit hängenden Köpfen in die Kabine… Mecklenbeck reiste als Spitzenreiter mit einem Torverhältnis von 21:1 Toren an, doch die Gastgeber vom Werner SC ließen sich davon nicht beeindrucken, sondern spielten mit viel Kampfgeist und Druck auf das gegnerische Tor. In den ersten 10 Minuten hatte der WSC bereits mehrere Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Nachdem Tim Hoppe gut aufgepasst hatte, konnte er einen Abstauber zum 1:0 ins Netz schießen. Bis zum Halbzeitpfiff kam Mecklenbeck besser ins Spiel und konnte sich auch mehrere Abschlüsse erspielen, doch die Werner Abwehr und der Keeper spielten gut und sicher zusammen, und verhinderten so einen Anschlusstreffer. Vor allem Finn Jäger und Fabian Kuhn kämpften um jeden Ball. Das Mittelfeld um Johannes Schwenniger und der Sturm konnten sich immer wieder die Bälle erobern und weitere Konter laufen, leider stand auch der Gegner gut in der Defensive. Der WSC erkämpfte sich in der ersten Hälfte 6 Eckbälle, ein weiteres Zeichen für ein gutes Offensivverhalten.

Weiterlesen ...

Fußball - D1 gewinnt gegen SV Teutonin Coerde 0:1

Am 9. März reiste die D1 des WSC zum Auswärtsspiel nach Münster zu SV Teutonia Coerde. Gespielt wurde auf Naturrasen bei sehr windigem Wetter. In der ersten Halbzeit müssen die Gäste gegen den Wind spielen, was vielen Torschüssen leider die notwendige Schärfe nimmt und die Abschläge des Werner Torwarts häufig gefährlich kurz geraten lässt.

Weiterlesen ...

Fußball - D1 gewinnt gegen Albersloh mit 5:1

Werner SC   :   DJK Albersloh  5   :   1

Am Dienstagabend reisten die Gäste aus Albersloh an, um die erste Runde im Pokal gegen den Werner SC im Lindert zu bestreiten. In der ersten Halbzeit versuchte Albersloh die Räume eng zu machen und Werne unter Druck zu setzen, doch es zeigte sich schnell, dass Werne spielerisch überlegen war und auch mehr Laufbereitschaft hatte. So stand es nach einem sehr schönen schnell gespielten Angriff und Torschuss von Felix Müller bereits nach 8 Minuten 1:0 für den Werner SC. Albersloh konnte sich in der erste Halbzeit 5 Torschüsse erspielen, die allerdings alle vom Werner Keeper gehalten wurde. Ansonsten stand die Werner Abwehr sehr sicher und kompakt, störte früh die Angriffe und konnte gefährliche Konter vermeiden. Das Mittelfeld und der Sturm vom WSC zeigte den Zuschauern schnell und gut erkämpfte Angriffe und Torschüsse, außerdem konnten mehrere Eckbälle heraus gespielt werden. Das gute Offensivspiel wurde mit 2 weiteren Tore belohnt. Das 2:0 erzielte Marco Drüken nach einem weiteren sehr schnellen Angriff, Felix Müller belohnte sich selbst mit dem 3:0.

Weiterlesen ...

Fußball - Turnier, D1 holt den zweiten Platz beim Hallenturnier in Ascheberg

Turnier der D 1: Werner SC holt den zweiten Platz beim Hallenturnier für D 1 - Mannschaften in Ascheberg

Geschrieben von Georg Timmel

Am 3. März richtete die TuS Ascheberg das Karnevalsturnier für U13-Mannschaften aus. Neben den Gastgebern liefen die Mannschaften des SV Herbern, von Westfalia Kinderhaus, von SC Union Lüdinghausen und des Werner SC auf. Gespielt wurde in der Halle jeweils 10 Minuten.

Spiel 1:                       WSC gegen SV Herbern                  0:0

In das Auftaktspiel startet der WSC mit sehr großem Engagement. Der SV Herbern ist die ersten drei Minuten überwiegend in der eigenen Hälfte gebunden. Vor allem Marco Drüken sorgt mit drei Torschüssen vor Gefahr vor dem Herberner Tor. Anschließend kommt Herbern besser in die Zweikämpfe und kann das Spiel offen gestalten. Es wird eine umkämpfte Partie mit wenig zwingenden Torgelegenheiten. Die beste Torgelegenheit hat der SV Herbern kurz vor Schluss, als Luca Weidemann, der Torhüter des WSC, alleine einem Herberner Stürmer gegenübersteht und mit einer Glanzparade den Führungstreffer für Herbern verhindert. Am Ende stehen jeweils acht Torschüsse für beide Mannschaften auf der Liste und ein leistungsgerechtes Unentschieden.

 

Spiel 2:           WSC gegen Union Kinderhaus      3:0

Die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt. Der WSC dominiert dieses Spiel nach Belieben. Gegen die schnellen Kombinationen und gelegentlich auch ausgezeichneten Sololäufen der Werner Spieler haben die Münsteraner kein Rezept. Union Kinderhaus hat keine einzige nennenswerte Torgelegenheit. Auf der anderen Seite sehen die Zuschauer 14 Abschlüsse des WSC. Nur der gut aufgelegte Torwart von Union Kinderhaus verhindert einen höheren Sieg des WSC.

1:0 (3. Minute) Felix Müller

2:0 (7. Minute) Felix Müller

3:0 (10. Minute) Tim Hoppe

Spiel 3:           WSC gegen TuS Ascheberg 5:0

Auch im Spiel gegen den Gastgeber dreht der WSC wieder richtig auf. Es gibt nur zwei Gastgeschenke in Form von zwei Torschüssen auf den Kasten des WSC. Sonst sehen die Zuschauer torgefährliche Szenen nur vor dem Ascheberger Tor. Fällt der erste Treffer noch eher zufällig aus einer unübersichtlichen Situation im Strafraum, werden alle weiteren Treffer teilweise toll herausgespielt. Und für die tapfer kämpfenden Gastgeber hätte es noch schlimmer kommen können. In der letzten Minute kratzt ein Ascheberger Verteidiger den Ball nach einem Schuss von Marco Drüken gerade noch von der Torlinie.

1:0 (4. Minute) Felix Müller

2:0 (4. Minute) Marco Drüken

3:0 (5. Minute) Felix Müller

4:0 (7. Minute) Tim Hoppe

5:0 (7. Minute) Tim Hoppe

Spiel 4:           WSC gegen Union Lüdinghausen  0:1

 

Im letzten Spiel kann der WSC mit einem deutlichen Sieg gegen Union Lüdinghausen den Turniersieg sichern. Die Zuschauer erwarten nach den vorangegangenen Auftritten des WSC ein Angriffsfeuerwerk der Jungs aus Werne. Doch zunächst taucht ein Lündinghauser Stürmer frei vor Luca Weidemann, dem Torwart des WSC, auf. Luca pariert den Schuss und leitet damit eine Angriffswelle des WSC ein. Doch fünf Torgelegenheiten, teilweise 100%ige Chancen, können nicht genutzt werden. Stattdessen rollt der Ball in der 5. Spielminute einmal in die Gegenrichtung und schon liegt der WSC mit 0:1 zurück. Werne lässt sich vom Rückstand nicht irritieren und dominiert das Spiel. Leider kommt kein zählbarer Erfolg dabei raus. Selbst von der Lattenunterkante will der Ball nicht ins Tor springen. So vergibt der WSC mit den vielen ungenutzten Torchancen leider auch den Turniersieg.

0:1 (5. Minute) Union Lüdinghausen

Den Turniersieg holt sich der SV Herbern mit drei Siegen und dem Unentschieden gegen den Werner SC.

Für den WSC spielten: Marco Drüken, Tim Hoppe, Felix Müller, Mika Neuhaus, Finn Jäger, Johannes Schwenniger, Hanno Jährling, Max Timmel, Luca Weidemann

 

Fußball - D1 verliert gegen Gievenbeck mit 4:1

Werne startete in der ersten Halbzeit sehr konzentriert. Gievenbeck zwang den WSC in die Desfensive und erlief sich mehrere gute Angriffe. Die komplette Werner Mannschaft musste vor dem eigenen Tor verteidigen. Nach 16 Minuten musste der Schiedsrichter einen Foulelfmeter geben, der von Gievenbeck sicher zum 0:1 verwandelt wurde. Obwohl Werne immer wieder versuchte sich freizukämpfen, gab es keinen Torschuss in der ersten Hälfte. Das Spiel fand hauptsächlich vor dem Tor des WSC statt. Der Pfosten rette den WSC vor einem weiteren Tor, bevor zur Halbzeit gepfiffen wurde.

Weiterlesen ...