Sport- und Begegnungszentrum "Im Lindert"

Die Vorstellung von einem Sportzentrum "Im Lindert" für alle Abteilungen und Mitglieder des WSC 2000 - bzw. vor der Fusion für die Sportfreunde 67 - hat in unserem Verein bedauerlicherweise eine lange Tradition. Bereits beim Neubau des Tennenplatzes „Im Lindert“ im Jahr 1974 wurde auch wegen des Wegfalls der Sportanlage „Im Hagen“ die Notwendigkeit eines weiteren Rasenplatzes erkannt und in die Planung aufgenommen, aber zur Enttäuschung der Verantwortlichen bei den Sportfreunden 67 leider nie realisiert.

Sportzentum Lindert

Sportzentrum Lindert

Die Fusion der Vereine Sportfreunde 67 und SSV Werne 16/25 zum WSC 2000 e. V. erfolgte auch mit der Vision einer zukünftigen sportlichen Heimat für alle Sportlerinnen und Sportler. Verständlich, wenn man bedankt, dass der WSC als zweitgrößter Sportverein der Stadt ca. 2.000 Mitgliedern eine  sportliche Heimat bietet, allerdings mit seinen Angeboten auf mehr als zehn Sportanlagen im gesamten Stadtgebiet verteilt ist. Nicht nur die FußballerInnen sondern insbesondere auch die Freizeit- und Breitensportabteilung beklagen seit langem den unverhältnismäßig hohen Aufwand für den Transport von Sportgeräten zwischen den einzelnen Sportanlagen bzw. deren mehrfache Beschaffung für die unterschiedlichen Veranstaltungsorte. 
Mit der Schließung des Jahnstadions im Jahre 2003 erreichte diese Problematik zumindest für die Fußballabteilung eine neue Dimension.

In Anerkennung dieser Probleme gab es bereits im Jahr 2000 unter Einbeziehung von Politik und Verwaltung mit Bürgermeister Wichmann an der Spitze intensive Bemühungen zur Realisierung eines Sportzentrums im Werner Westen. Leider verliefen auch diese Anstrengungen im Sande, weil es uns unter anderem nicht gelungen ist, ein umfassendes und realistisches Anforderungsprofil für den Verein zu erstellen.

Weiterlesen ...