Fußball - Werner SC II unterliegt Nienberge

Kreisliga A2 (Münster): SC Nienberge – Werner SC II 4:1 (1:1)

Die Reserve des Werner SC ist am Abend auch in ihrem fünften September-Spiel ohne Sieg geblieben. „Das war dennoch eine klare Steigerung gegenüber Sonntag“, meinte Trainer Axel Scheunemann mit Blick zurück auf das 1:4 gegen Hohenholte.

Dass es wieder nicht zu mehr gereicht hat, mag am Verlauf der ersten Halbzeit liegen, denn nach dem frühren Rückstand durch Meyers Tor in der 5. Minute hatte der WSC das Spiel spätestens ab der 15. Minute fest in der Hand. Zunächst sorgte Marc Fuhrmann für den Ausgleich (22.). Dann, sagt Scheunemann, „haben wir uns eine Chance nach der anderen gut herausgespielt.“ Die größten vergaben Fuhrmann gleich im Doppelpack und Gorzalski. „Wenn wir zur Pause dreieins führen, hätte sich von denen keiner beklagen können“, meinte Scheunemann.

Effektiver waren die Gastgeber: Wiederum Meyer köpfte nach 53 Minuten zum 2:1 ein, Kacar verwandelte einen umstrittenen Elfmeter wegen eines Handspiels von Großpietsch zum 3:1. Als der Sport Club seine Schlussoffensive setzte, traf Severin nach einem Konter zum Endstand.


Werner SC II: Vorwick – Withworth (78. Zengin), Großpietsch, B. Seifert (68. Quack), Glinski, Artinger, Teuber, Gorzalski (66. Drücker), Eisenbach, Egert, Fuhrmann

Tore: 1:0 (5.) Meyer, 1:1 (22.) Fuhrmann, 2:1 (53.) Meyer, 3:1 (77.) Handelfmeter Kacar, 4:1 (87.) Severin