Fußball - Verdienstmedaille für "Stan" Overmann

Thomas Overmann wird mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Landrat Michael Makiolla überreicht diese hohe Auszeichnung am 12. Oktober um 11 Uhr in einer Feierstunde auf Gut Opherdicke in Holzwickede.

Die Bundesrepublik Deutschland würdigt das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement des 59-jährigen gebürtigen Werners. Es sind zwei Leidenschaften, die das Leben von Overmann bestimmen: Fußball und Karneval.

Als Fußballer ist der Mitarbeiter der Stadtverwaltung nicht nur jahrzehntelang glühender Anhänger von Schalke 04, sondern er engagiert sich ebenso lange ehrenamtlich im SSV und dem nach Nachfolgeverein WSC.

Seine Laufbahn im Vorstand des SSV begann 1979 mit der Ernennung zum Geschäftsführer der Jugendabteilung, die er bereits ein Jahr später als Vorsitzender leitete. An der Fusion des SSV mit den Sportfreunden zum WSC hatte Overmann im Jahr 2000 maßgeblichen Anteil, im neuen Verein leitete er von Anfang an die Jugendabteilung. Ein Engagement, das ihm 2002 eine hohe Auszeichnung des Deutschen Fußball Bundes einbrachte.

Seit einigen Jahren hat „Stan“, wie er von seinen Freunden genannt wird, zwei Ämter inne: Er ist Vorsitzender der Fußballabteilung und leitet gleichzeitig die Jugendabteilung des WSC.
Diese Doppelfunktion war Anlass, bei seinem zweiten Hobby, dem Karneval, etwas kürzer zu treten. Seit 1995 gehört Thomas Overmann der Interessengemeinschaft Werner Karneval an, mehr als 20 Jahre engagierte sich hier im Vorstand als Pressesprecher.

Vor gut zehn Jahren gründete er den Närrischen Rat und im Jahr 2002 war „Stan“ Karnevalsprinz. Auch dem Museum fühlt sich Overmann verbunden: Im Förderverein kümmert er sich seit vielen Jahren um die Sponsorensuche.

Overmann versteigerte auch die Fahrräder bei der Werner Leezenbörse.

veröffentlicht von Wilfried Nordlohne