Aktuelles

FuB - 30 Jahre mit dem Herzen dabei

30 Jahre Herzsport im Werner Sportclub 2000 e. V.

Fit werden in der Gruppe durch individuell dosiertes Sport- und Bewegungsangebot

FuB - Herzsport_17_1Seit 30 Jahren nutzen Herz-Kreislauferkrankte mit ärztlicher Verordnung das anerkannte Reha-Sportangebot des Werner Sportclubs 2000 e. V. Unter ärztlicher Aufsicht und Anleitung der speziell dafür ausgebildeten Übungsleiterin Angelika Henser finden jeden Donnerstag in der Weihbachturnhalle an der Stockumer Straße in Werne je drei Trainingseinheiten statt.

Am 10.09.1987 wurde die erste Herzsportgruppe im damaligen Verein Sportfreunde 67 gegründet. Inzwischen wird in drei Herzsportgruppen trainiert. Trotz individueller Einschränkungen sind alle mit Begeisterung bei der Sache, gilt es doch in der zeitgemäß gestalteten Reha-Sportstunde Körper und Geist wieder fit zu machen. In jeder Übungsstunde werden somatische, funktionale, psychosoziale sowie edukative Ziele thematisch bearbeitet. Die angestrebten Rehabilitationsziele werden mit den Mitteln von Bewegung, Spiel und Sport freudebetont umgesetzt. Als anerkannte Reha-Sportangebote nehmen alle Herzsportgruppen am Qualitätssicherungsprogramm der Rehabilitationsträger teil.

Anlässlich des 10-jährigen und 25-jährigen Bestehens der Herzsportgruppen sponsert der WSC Jubiläumsbäume, die im Bürgerwald am Bellingholz gepflanzt wurden.

FuB - Herz_17_2Nun haben sich die „Herzi`s“, wie sie liebevoll genannt werden, zum 30-jährigen Jubiläum etwas Besonderes einfallen lassen. Seit Freitag, 24. November 2017, stehen zwischen Gradierwerk und Stadtsee drei Jubiläumsskulpturen aus Edelstahl-Herzen auf Granitsteinen. „Die drei Herzen symbolisieren die drei Herzsportgruppen und erinnern an drei Jahrzehnte langes Bestehen. Wir möchten hier einen Anreiz zur Entschleunigung geben“, sagte Übungsleiterin Angelika Henser. Vor den Skulpturen stehen Bänke, die gern zum Verweilen einladen.

In ein einem großen Kreis aus Herzsportlern, WSC-Vorstandsmitgliedern und Vertretern der Stadt Werne wurde mit einem Sektempfang am Gradierwerk auf dieses besondere Jubiläum angestoßen.